Motoren allgemein


Sämtliche im B2 verbauten Vierzylindermotoren gehören zur legendären EA827-Motorenfamilie;
auch die ersten Vierzylinder-Dieselmotoren des Konzerns (1976) basieren auf diesem Motorblock.

Es handelt sich um einen flüssigkeitsgekühlten Vierzylindermotor mit einem Zylinderabstand von 88 mm
und zahnriemengetriebener, obenliegender Nockenwelle.

Das "Millionending" EA827 wurde 1972 entwickelt und seitdem in den unterschiedlichsten Modellreihen
von Volkswagen, Audi und Seat bis 1993 verbaut.
Die Motorenreihe EA827 befindet sich in den USA noch immer in Produktion.

Die Motoren gelten allgemein als anspruchslos und robust; Laufleistungen weit jenseits der 300.000 km sind bekannt,
Regelmäßige Wartung und Pflege wie z.B. Zahnriementausch, Öl- Und Kerzenwechsel vorausgesetzt.

Der Fünfzylinder-Motor EA828 im B2 basiert entwicklungstechnisch auf dem EA827 und wird erstmals 1976 im Audi 100 C2 vorgestellt.

Er gilt ebenfalls als robust und zuverlässiger Garant für hohe Laufleistungen bei guter Pflege.
Laufleistungen weit jenseits der 300.000 km sind in der Szene keine Seltenheit.