Wassereinbruch am Frontscheibenrahmen


Viele V.A.G-Fahrzeuge der 80er Jahre kranken an Rost an den Scheibenrahmen, welcher,
wenn er erst unterhalb des Frontscheibengummis hervorkriecht, meist schon weite Teile des darunterliegenden Bleches zerstört hat.

Daher ist der Check der Scheibenrahmen ein wichtiger Punkt bei allen Typ 81/85, vorrangig an der Windschutzscheibe.

Die unter´m Scheibendichtgummi beidseitig vorgesehenen Ablauflöcher sind recht klein, oft verstopft - und zudem nicht am tiefsten Punkt angebracht.
Sieht man von außen bereits erste Bläschen, ist der Rahmen in der Regel schon durchgerostet.
Und selbst wenn äußerlich nichts zu erkennen ist, gammelt es oft bereits unter´m Gummi- es ist daher unerläßlich,
die Dichtung in den Ecken etwas anzuheben, um nach dem Rechten zu sehen.

Durchrostungen in diesem Bereich können weitere Schäden zur Folge haben:

- die Zentralelektrik kann durch eindringendes Wasser beschädigt werden.
- Wasser läuft in die A-Säule und sorgt für von innen rostende Schweller.
- Wasser läuft unter den Bodenteppich und sorgt für rostende Bodenbleche, da das Dämmaterial dauerfeucht gehalten wird.
- Feuchtigkeit zieht durch Kapillarwirkung zwischen die Schichten der Verbundglas-Frontscheibe und läßt diese milchig werden.
- Feuchtigkeit schlägt sich auf der Rückseite des Armaturenträgers nieder, dessen Rahmen setzt Rost an.
- Feuchtigkeit schlägt sich auf der Rückseite des Tachogehäuses nieder, dessen Leiterbahnen korrodieren, die Anzeigen zeigen falsche Werte an.
- in Extremfällen kann das an der beifahrerseitigen A-Säule montierte Steuergerät der K-Jetronic mit Wasser vollaufen.

Auch in den Ecken milchig angelaufenes Glas der Scheibe sind ein Indiz für Feuchtigkeit an diesen Stellen.
Instandsetzungen in dem Bereich sind zeitaufwendig, da an der Stelle drei Bleche zusammenstoßen, Reparaturbleche sind allerdings verfügbar.

Auch empfiehlt es sich, beim Scheibeneinbau oder -tausch die (sorgfältig gereinigte) Originaldichtung wiederzuverwenden, da die aktuell erhältlichen Repros aus dem Zubehör nach einigen Jahren zum Schrumpfen - und damit zu erneuten Undichtigkeiten - neigen.

Eine rechtzeitige Hohlraumkonservierung aller Bleche in diesem Bereich ist zudem in jedem Fall ratsam.