Türen

Die Türunterkanten & Türböden sollte man -wie bei allen Fahrzeugbegutachtungen- gründlich checken.
Oft hat sich der Rost schon mehr oder weniger entlang des unteren Türfalzes eingenistet,
meist sind die serienmäßigen Ablauflöcher von innen mit Laub und Dreck verstopft.

Die Fondtüren verfügen auf ihrer Vorderseite noch über eine (produktionsbedingte) ovale Aussparung,
die bei ungepflegten Autos ebenfalls zum Rosten neigt, im schlimmsten Falle bis zum Durchbruch.
Der Bereich ist bei geschlossenen Fond- und offenen Vordertüren gut einzusehen.

Bei frühen Modellen kann es teilweise zu Rostansätzen unter den äußeren Edelstahl-Zieleisten der Fensterschächte kommen.

Achtung: die Türen der zweitürigen Limousine sind nicht identisch mit denen der Coupés.
Wer hier eine Ersatztür benötigt, steht vor einem gewissen Beschaffungsproblem.

Die Türen der Coupés sind außen zwar formal identisch,
allerdings wurden mit dem Facelift die Aufnahmepunkte der Kurbelmechanismen für die Scheiben geändert.

Wenn man demnach eine VFL-Türe in ein NFL-Coupé einbaut,
muß der gesamte Fentserkurbelmechanismus incl. Glas entweder übernommen oder aufwendig umgebaut werden.